Am 14.11.2017 wurde der LUX Filmpreis vergeben. Unser EP-Präsident Antonio Tajani hat in einer feierlichen Zeremonie im Rahmen der Plenartagung in Straßburg den Gewinner des LUX-Filmpreises 2017 verkündet. Gewonnen hat der Film Sami Blood von Amanda Kernell. An der Produktion beteiligt waren Schweden, Dänemark und Norwegen.

In ihrem berührenden Drama „Sami Blood“ portraitiert Amanda Kernell ein 14-jähriges Mädchen aus der indigenen Volksgruppe der Samen in Schweden, das von einem anderen Leben träumt und seine Gemeinschaft hinter sich lässt. Doch in der Gesellschaft, zu der sie gehören will, wird sie abgelehnt und mit Anfeindungen, Missbrauch und Rassismus konfrontiert. Nominiert waren zudem BPM (Beats per minute) von Robin Campillo und der Film Western von Valeska Griesbach.