Schon 2016 war jedes achte Unternehmen in Europa Opfer eines Cybervorfalls. Täglich gab es allein 4000 Angriffe von Erpressungstrojanern. Cyberkriminalität stellt eine wachsende Bedrohung im Internet dar und verursacht immer größere soziale und wirtschaftliche Schäden. Diese bedrohen neben unserer Rechtsstaatlichkeit auch die Grundrechte von Einzelpersonen.

Internetkriminalität macht dabei nicht vor nationalen Grenzen Halt. In diesem Bereich ist daher eine europaweite Zusammenarbeit und Koordination unverzichtbar. Als EVP haben wir uns für ein europäisches Konzept eingesetzt, das Rechtsstaatlichkeit und Strafverfahren im Netz verbessert. Rechtliche Lücken müssen geschlossen werden und die EU muss die Chancen des Internets künftig besser nutzen.