Bundesministerin der Verteidigung, Dr. Ursula von der Leyen, besuchte in dieser Woche das Europäische Parlament. Während sie sich in Deutschland aktuell Diskussionen zur Bundeswehr stellen muss, ging es in Straßburg um die Vertiefung der Verteidigungsunion und wichtige Bündnisse zwischen den Mitgliedsstaaten.

In einer Sondersitzung des Auswärtigen Ausschusses sprach die Verteidigungsministerin sich für eine erweiterte Kooperation der EU bei Verteidigungsfragen aus. Im Anschluss besuchte die Ministerin die Sitzung der CDU/CSU-Gruppe.

Ich begrüße die Initiative zur verstärkten Kooperation in Sicherheits- und Verteidigungsfragen. Es ermöglicht nicht nur Verteidigungsetats effizienter zu nutzen, sondern stärkt auch die Sicherheit Europas.